Minion Torte

Eine Zitronentorte verpackt in einem süßen Minion

Diese kleinen Wesen sind doch wirklich putzig. Seit dem ersten Kinofilm bin ich ihnen verfallen und finde sie geben ein super Tortenmotiv ab. Besonders für Kindergeburtstage sehr passen aber auch viele Erwachsenen freuen sich über so einen Kuchenfreund, besonders wenn darin eine leckere Zitronentorte steckt.

Meine erste Motivtorte

So ein Minion war der Anfang meiner Backkünste. Zum Geburtstag meiner Schwiegermama wollte ich etwas Besonderes mitbringen. So kam ich auf die Idee mich an einer 3D Torte in Minionoptik zu versuchen. Ich hatte vorher ewig nichts selbst gebacken, hatte noch nie mit Fondant gearbeitet und auch sonst wenig Erfahrung mit Tortenfüllungen oder Biskuitböden, aber wenn ich mir etwas in den Kopf setze… – ihr kennt das sicher 😉 Leider gab es damals noch keine guten Anleitungen im Netz. Also wurde etwas herumgestöbert und überlegt wie so ein Minion überhaupt aussieht. Tolle Ideen und Anregungen findet Ihr hier. Wusstet Ihr das Minions nur drei Finger haben?!  ein einfaches Rezept rausgesucht, eingekauft und los ging der Back Spaß. Erstaunlicher Weise klappte es ziemlich gut, obwohl ich keine Ahnung hatte, dass die Creme zum Einstreichen Fondant tauglich sein sollte, weil sonst alles verläuft oder das man die Backform besser mit Backpapier auslegt, damit nicht alles kleben bleibt. Am Ende hatte ich wirklich eine witzige Torte und alle waren total begeistert.

Falls Ihr auch mal eine Minion backen wollt und damit Ihr nicht dieselben Fehler macht wie ich, gibt es hier eine grobe Anleitung mit Rezept.

Rezept

für die Böden:

du brauchst:

  • 400g weiche Butter
  • 400g Zucker
  • 8 Eier
  • 250g Mehl
  • 150g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • Abrieb einer Zitrone

Butter und Zucker gut verrühren und langsam ein Eier nach dem anderen unterrühren. Lasst euch dabei ruhig Zeit, damit alles schön schaumig wird. Siebt das Mehl und vermengt es mit dem Backpulver und den gemahlenen Mandeln. Reibt die Schale von einer unbehandelten Zitrone dazu und hebt das Ganze dann vorsichtig unter die Eiermasse. Ihr solltet nicht mehr zu viel rühren, sonnst geht der Kuchen nicht mehr schön aus. Füllt den Teig in zwei mit Backpapier ausgelegte Springformen (ca. 20cm Durchmesser) und backt ihn bei 180°C Ober/Unterhitze ca. 40-45 min. Lasst Ihn danach komplett auskühlen. Falls Ihr nur eine Backform habt, könnt Ihr auch erst nur die Hälfte des Teiges machen und hintereinander backen.

Buttercreme:

du brauchst:

  • 250g weiche Butter
  • 250g Frischkäse
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 250g Puderzucker

Rührt die Butter schaumig, fügt den Puderzucker hinzu und rührt ihn kurz ein. Gebt den Zitronensaft dazu und rührt weit, mindestens 2-3 Minuten. Drückt den Frischkäse in einem sauberen Küchentuch aus und gebt ihn in mehreren kleinen Portionen dazu und rührt ihn kurz unter. Stellt die Creme ggf. noch etwas in den Kühlschrank bis sie fester, aber noch gut streichfähig ist. Wichtig: Behaltet unbedingt diese Reihenfolge bei, wenn Ihr zuerst den Frischkäse mit dem Zucker verrührt wird das ganze flüssig.

Ganache:

du brauchst:

  • 200 g Sahne
  • 600g weiße Schokolade

Ganache ist wirklich einfach zu machen. Sahne im Topf aufkochen und den Topf vom Herd nehmen. Die Schokolade kleinbrechen und in die Sahne geben. Ein paar Mal umrühren damit sich die Schokolade gut auflöst und komplett abkühlen lassen. Vor dem Verwenden rührt man die Ganach am Besten noch einmal kurz mit dem Rührgerät durch.

Torte zusammen bauen:

Teile die ausgekühlten Böden in jeweils drei Teile, sodass du insgesamt sechs hast. Befestige den Unteren Tortenboden mit etwas Ganache am Cakeboard. Bestreiche ihn ca. 1,5 cm dick mit der Buttercreme und setze einen weiteren Boden obendrauf. Stapel so alle Tortenböden übereinander. Den Obersten bestreichst du natürlich nicht mit der Creme. Stelle die Torte mindestens 1 Stunde kühl. Dann wird die Torte in Form gebracht. Dafür brauchst du nur ein scharfes Messer. Runde die oberen Böden an den Seiten so ab, dass eine schöne Form entsteht. Wenn du zufrieden bist, streiche die gesamte Torte dünn mit der Ganache ein und stelle sie wieder mindestens eine Stunde kühl. Danach streichst du sie ein Zweites Mal mit Ganache ein und stellst sie wieder kühl.

Deko:

du brauchst:

  • ca. 500g gelber Fondant
  • ca. 150g blauer Fondant
  • ca. 150g schwarzer Fondant
  • ca. 100g weißer Fondant
  • Bäckerstärke oder Puderzucker
Fondant eindecken

Knete den gelben Fondant durch, bis er geschmeidig ist und rolle ihn gleichmäßig mit etwas Bäckerstärke aus. Er sollte ca. 3-5mm dick sein. Lege die Fondant Decke auf die gekühlte Torte und decke sie damit ein. Dies klappt indem du ihn vorsichtig an die Torte drückst und ihn, immer wenn er Falten wirft, vorsichtig auseinander ziehst und ihn wieder an die Torte drückst. Dabei gehst du im Kreis vor, solange bis die ganze Torte mit Fondant überzogen ist.

Dekorieren

Den restlichen Fondant schneidest du unten ganz nah an der Torte ab. Daraus formst du noch zwei Wurste für die Arme. Diese werden Später in seitliche Löcher gesteckt, damit sie halten.

Aus dem Blauen Fondant entsteht die Latzhose. Dafür rollst du den Fondant aus und schneidest zwei dünne Streifen für die Hosenträger, zwei Rechtecke für das Forder- und Hinterteil und zwei Streifen für die Hose an sich aus. Klebe diese ggf. mit ganz wenig Wasser oder Fondantkleber an die Torte. Mit einem Zahnstocher o. Ä. kann man gut Nähte imitieren.

Die Hände, Füße und Knopfe formst du aus schwarzem Fondant und lässt sie am Besten etwas an der Luft trocknen bevor du sie an den Minion klebst. Das Brillenband ist ein schwarzer Fondantstreifen. Für die Brille an sich habe ich grauen Fondant gemischt und einen Ring ausgestochen. In die Mitte habe ich einen weißen Kreis und einen schwarzen Punkt als Auge geklebt. Fehlen nur noch ein Mund und ein Paar Haare.

Minion 3-D Torte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben